Bei einer paarweisen Schachbrettbestuhlung fasst der Marstall 45 Besucherinnen und Besucher.

Sitzungen in U-Form sind mit Einhaltung des Abstands mit 20 Personen umsetzbar.

  • Der Betreiber oder Veranstalter hat Maßnahmen im Rahmen eines Hygienekonzeptes zu treffen (auch Dokumentation ab 25 Personen)
  • Das Abstandsgebot (1,50 m im Schachbrettmuster) ist einzuhalten. Sollten Sie Haushaltszugehörigkeiten nachweisen können, können die Abstände zwischen diesen Stühlen entfallen.
  • Es gilt die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Maske in geschlossenen Räumen, solange nicht der Sitzplatz eingenommen wurde.
  • Der Verzehr von im Rahmen dieser Veranstaltung üblichen Lebensmitteln (z.B. Süßigkeiten und kleine Snacks) sowie Getränken ist am Platz zulässig. Für ein klassisches Gastronomieangebot während der Veranstaltung gelten die Maßgaben für Gastronomiebetriebe entsprechend.

Mit den neuen Regelungen treten folgende Zusatzbedingungen in Kraft:

 

Ab der Warnstufe 1 oder einer Inzidenz über 50 gelten die 3G-Beschränkungen: Kein Zutritt ohne 3G-Nachweis (geimpft, getestet oder genesen).

 

Die Vorschriften hierzu finden sie auf https://www.niedersachsen.de/Coronavirus/vorschriften-der-landesregierung-185856.html



Auf gute Zusammenarbeit

Der Marstall ist nicht nur Zuhause unseres beliebten Veranstaltungsraumes, sondern beherbergt seit vielen Jahren auch die Tourist-Information Winsener Elbmarsch, den Heimat- und Museumsverein mit seinen verschiedenen Ausstellungen und das umfangreiche Sortiment der Winsener Stadtbücherei.

 

Das heißt: Viele Menschen haben ihren Arbeitsplatz in den historischen Mauern, viele Besucher strömen Tag für Tag in den Marstall um sich zu informieren, um in Ruhe zu lesen, sich Ausstellungen anzusehen oder auch um den monatlichen Vorträgen von "Klock half fiev" zu lauschen.

 

Das Zauberwort heißt bei allen Beteiligten dementsprechend: Rücksicht.

 

Wir gehen davon uns, dass auch Sie bei den Vorbereitungen und Durchführungen ihrer Veranstaltungen Rücksicht auf die ansässigen Mitarbeiter nehmen. Soundchecks vor Konzerten sind selbstverständlich unerlässlich, ebenso Anlieferungen von technischem Equipment oder auch Speisen. Meist finden diese während der Öffnungszeiten der Marstall-Institutionen statt.

 

Daher unsere ausdrückliche Bitte:

Melden Sie die Zeiten für geplante Soundchecks bei kultur@stadt-winsen.de an. Soundchecks dürfen grundsätzlich nicht während der Öffnungszeiten der im Marstall ansässigen Institutionen durchgeführt werden. Ausnahmen sind nur nach schriftlicher Genehmigung durch die KTS gültig.

 

Grundsätzlich lautet das Credo der guten Zusammenarbeit: Miteinander sprechen. Wir möchten Ihnen ein tolles kulturelles Erlebnis ermöglichen ohne den Arbeitsalltag der Mitarbeiter einzuschränken.

 

Vielen Dank für Ihre Mitarbeit!


Parken

Für Veranstalter:

Das Parken vor dem Marstall ist nur zum Be- und Entladen gestattet. Bitte beachten Sie, dass die Zufahrt für Rettungsfahrzeuge entlang des Marstalls dabei frei bleibt. Bitte parken Sie ihr Fahrzeug anschließend um.

 

Für Gäste:

 

Das Parken auf dem Schlossplatz ist nicht gestattet. Parkplätze stehen Ihnen in der Innenstadt ausreichend zur Verfügung.

Eine Übersicht aller größeren Parkflächen finden Sie unter www.winsen.de/bauen-wirtschaft/verkehr/parken/